NEU: Rolf Rötgers 8. Musikalbum
erschienen im Juni 2021 im Fairtrade musiclabel indigoteam

während ich schlief

Singer-Songwriter Cross-genre with jazzy drops

Kristian Vogelberg: Piano
Rolf Rötgers: Gesang, alle Instrumente und Sounds (außer Piano), Musik und Texte, Aufnahme- und Tontechnik, Abmischung, Mastering, Produktion und Design

Aufgenommen in der Kultur- und Medienwerkstatt von Rolf Rötgers / Made in Germany / DDD
album 
   
Live-Programme   
   

Rolf Rötgers / Jenseits der Träume ...
Musik und Geschichten aus dem Leben eines Wagemutigen

» ... ein magischer Abend. «
Weser Kurier

» ... das war gekonnt verwobene Kunst. Dieser Auftritt wird vielen Menschen in Erinnerung bleiben. «
Wildeshauser Zeitung

» ... ein Abend voller Spannung und Unterhaltung … und ganz viel Poesie. «
Nordwest-Zeitung

rof roetgers

Rolf Rötgers
Fotos: Christoph Spieker (links) / Wolfgang Lüdtke (rechts) /

   
Jenseits der Träume ...

... bildet eine Art Tour d'Horizon durch Rolf Rötgers Bühnenpräsenz der vergangenen 40 Jahre. Diese kuriose Zeitreise von den wilden 70ern bis ins Hier und Jetzt beginnt mit einer Erzählung und Lesung aus dem autobiographischen Entwicklungsroman "Im Bann der Lerche", der entstanden ist aus privaten Aufzeichnungen aus der Jugendzeit des Autors.

Wir schreiben das Jahr 1976, als der 18-jährige André durch einen Krampfanfall zum ersten Mal die Atemnot bis zur Bewusstlosigkeit spürt. Von jetzt an ändert sich sein Leben, denn sein Körper hat Schaden genommen und seine Seele taumelt plötzlich schwankend am Abgrund. André jedoch weiß die Zeichen nicht zu deuten. Er braucht Zeit, um zu begreifen, woher seine Ängste, seine düsteren Visionen und die mystischen Ereignisse kommen, die ihn täglich mehr und mehr bedrängen.

Aber er wehrt sich auch gegen diese bedrohlichen Zustände mit allen Kräften und Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dazu gehören seine Begeisterung für Sprache, seine Phantasie, seine besondere Gabe, mit Tieren sprechen zu können und die Kampfkunst Karate. Und ihm helfen ein paar außergewöhnliche Freundschaften, zum Beispiel mit einem holländischen Koch, der gerade aus einem deutschen Gefängnis entlassen wurde, mit Marie, seiner unerfüllt bleibenden Liebe, mit der geheimnisvollen schwarzen Katze Sira und einem Sperling, und mit der Lerche, diesem wahnsinnigen Vogel, der im Sommer senkrecht über den Feldern aufsteigt und minutenlang singt, ohne Luft zu holen.


Diese literarisch-musikalische Aufführung aus spannender Lesung, frei erzählten Geschichten, satirischer Lyrik, philosophischen Exkursionen, parodistischer Zauberei und berührenden, poetischen Songs mit filigranen Kompositionen ist zu einem Gesamtwerk verwoben, das in einer facettenreichen Darbietung den Brückenschlag aus den 70er Jahren bis in die aktuelle Zeit schafft.

Rolf Rötgers persönliche Geschichten und Lieder sind eine vielseitige Liebeserklärung an das Leben. Dabei betrachtet er die Dinge abwechselnd wehmütig oder humorvoll, ernsthaft und dann wieder voller Selbstironie. Eigentlich darf man ihm nichts glauben. Trotzdem nimmt man ihm alles ab, den Witz, den Schmerz und die Aufrichtigkeit der Lüge.

Rolf Rötgers ist Preisträger des „Sound Music Award“ der Europäischen Gesellschaft für Musik / Kategorie „Deutscher Liedermacher“. Seine Songs waren mehrfach in den Liederbestenlisten von Deutschsprachige Musik e.V. und den Deutschen und European Club-Charts vertreten.

Diese Aufführung ist GEMAfrei

rolf rötgers
Foto: Hermann-Josef Alves


Flexible Ausstattung inklusive

Das zur Verfügung stehende Equipment mit modernsten, stromsparenden LED-Theaterscheinwerfern und mobilen Traversen mit schwarzen Theaterstoffen zaubert in fast jede Räumlichkeit ein feines Bühnenambiente.
Die mitgebrachte PA ist in der Lage, sowohl kleine Räume ganz dezent oder auch größere Säle entsprechend zu beschallen.

rolf rötgers


Discographie

rolf rötgersooooorolf-roetgers
orolf rötgersoalbum

Menschenlieder
* LP *
11 Chansons
Küss mich! * CD
*
musikalische Phantasiereisen
Nun komm schon
* CD * S
ongs & Balladen
Fusion * CD
*
Singer-Songwriter-Jazz + Soloprojekt "Grand Tour" (Experimental)
Acoustic Tour live 2010 in Hockensberg
* CD *
Musik & Poesie / Soloprogramm
Radioversionen Vol. 1
* CD *
Singer-Songwriter-Pop-Funk-Blues-Rock-Alternative-Raggae
von Herz zu Herz
* CD *
Singer-Songwriter-Chanson-Blues-Rock-Jazz-Experimental

während ich schlief * CD *
Singer-Songwriter Cross-genre with jazzy drops

Rolf Rötgers, Kristian Vogelberg und Thomas Haupt in der Projektband PAPAS FRITAS
Stehpisser
* Maxi-CD * Radio-, Dance- und A Capella-Satire

Musik Downloads / Streaming
auf allen großen Portalen wie Amazon, iTunes, 7digital, Spotify etc. oder CDs im direkten Kontakt mit dem Künstler.
... ein literarischer Ausflug in die 70er Jahre inbegriffen.

rolf rötgers
Foto: Mechthild Klockenbusch

rolf rötgers
Foto: Christoph Spieker



rolf rötgers

rolf rötgers

rolf roetgers

rolf rötgers

rolf rötgers

   

LIVE-MITSCHNITTE "Im Diesseits vom Jenseits"

xx

xx

 

xx

LIVE-MITSCHNITTE "Acoustic Tour"

xx

xx

Rolf Rötgers / Acoustic Tour
Musik & Poesie zum Luftanhalten und Durchatmen
 
rolf rötgers
Foto: Wolfgang Lüdtke
Acoustic Tour

Zum Heulen schöne, ergreifende Balladen treffen auf urkomische Geschichten. Ein verzweifeltes Publikum im Wechselbad der Gefühle und im Bannstrahl des Wortes, das sich nicht traut wegzulaufen ... man könnte ja was verpassen.

Ein Glücksfall für alle Freunde des feinen Humors, hintergründig, verschmitzt und überraschend. Eine sinnliche Versuchung für all die Besinnlichen, die wissen, dass Musik und Geschichten in der Lage sind, direkt ins Herz zu treffen - hautnah und unplugged. Zauberpoesie, wie die Musikpresse schrieb.

Der Künstler wechselt ein ums andere Mal das Genre und lässt die Gegensätze dramaturgisch geschickt ineinanderfließen. Während man gerade noch in einem melancholischen Chanson versunken war, kitzelt er im nächsten Moment schon wieder das Zwerchfell mit einem abstrusen Zaubertrick.

Rolf Rötgers schafft den Spagat und präsentiert ein musikalisch-poetisches Werk, das seinesgleichen sucht. Er wechselt die Genres nach belieben, singt, erzählt, spielt und verzaubert. Die Pointen sind überraschend, die Bandbreite ist erstaunlich. Auf seinen Konzerten könnte man zu jeder Zeit die berühmte Stecknadel fallen hören, wäre da nicht das Publikum, das zwischendurch immer wieder die Fassung verliert und Geräusche macht.


Wenn der Künstler die Bühne betritt, hängen die Zuhörer schon nach wenigen Sekunden an seinen Lippen und folgen dem Poeten, Wortakrobaten und Philosophen, dem Melancholiker, Witzbold und Magier, dem Lyriker, Chansonnier und Geschichtenerzähler auf seiner Reise. Rolf Rötgers spielt mit dem Publikum, lässt es in die unvorhersehbaren Fallgruben seiner Pointen plumpsen, nie auf böse Art und Weise, selbst immer mittendrin, nahbar, zum Anfassen.

Seit über 40 Jahren auf Deutschlands Bühnen unterwegs, sich stets treu geblieben, zeigt er sich, wie er ist - vielseitig, überraschend und authentisch. Er macht Musik aus Liebe, für 25 Zuhörer mit der gleichen Hingabe wie für 500.


   
rolf rötgers   
   

Stimmen aus dem Jenseits

» ... auch leise Töne können Gefühlseinschläge hinterlassen. Die poetische Dichte ist atemberaubend, das Programm ein feines Gewebe aus Melancholie, verspieltem Witz und philosophischen Exkursionen. Rolf Rötgers begleitet sich auf der Gitarre ungewöhnlich individuell und absolut stimmig. «
Tagesspiegel / Bad Allersbach

» ... Rolf Rötgers ist Geschichtenerzähler, im Guten wie im Bösen, im Märchen wie in der Satire. Immer wieder führt er die Zuschauer hinters Licht und lässt sie in die sperrangelweiten Falltüren seiner Pointen plumpsen. Er besitzt eine Bandbreite, die er sich von den so zahlreich gewordenen Festlegern nicht nehmen lassen sollte. »
Musikblatt

» ... Meister der Rhetorik. Rolf Rötgers, zeitgenössischer Autor und Komponist, ließ gleich zu Beginn seines aktuellen Programms keine Zweifel an seiner Wortgewandtheit und dem Widerspruch an sich aufkommen. Der Künstler bringt eine ordentliche Portion Selbstironie mit. Seine Arbeiten sind umfangreich und von besonderer Komik durchzogen, und er traf damit einmal mehr den Nerv seines Publikums. »
Oldenburger Kreiszeitung

» ... Multitalent Rolf Rötgers zieht alle Register. Im Konzertsaal der Musikschule überraschte der Entertainer mit melancholischen und satirischen Balladen, witziger Lyrik, philosophischen Exkursionen und abstrusen Zaubereien. Ein starker Auftritt. »
NWZ

» ... die Poetik nennt das Paradoxon, bei Rötgers tritt das auch in leicht abgewandelter Form poetischer Sentenzen auf - die Nähe zu barocker Lyrik ist sicher nicht zufällig. Das hört sich dann so an: "Der Frauenheld hält keine Frau" oder "ich halte mich für lächerlich, weil es mich so traurig macht". Es ist allerhand geballter Tiefsinn, den Rötgers in sein Zweistundenprogramm gepackt hat, und den nicht ernst zu nehmen, man nicht übers Herz bringt.
Verpackt ist diese leichtgewichtig-schwere, hintersinnig-vordergründige Philosophie in einen unangestrengten, lyrischen Sprechgesang, eine Mischung aus George Brassens (Rötgers Gitarre hat da allerdings mehr "zu sagen" als bei Brassens) und Hannes Wader ... und da gelingen ihm in den gereimten Geschichten über Gottfried und Gertrude famose Beispiele des bösen, schwarzen Humors: Wenn etwa Gottfried der Gertrude beim Lampenaufhängen die Gabel als Spannungsprüfer gibt ... seine Geschichte vom Spatz in der Capuccino-Tasse sind herrlicher, ausgiebig ausgebreiteter Nonsens. Die verschenkte Rose, angeblich mit Rasierklingen und Glassplittern manipuliert und "vergiftet", ist wieder so eine poetische "Contradictio in adjectio", das widersprüchliche Wortspiel ... und der sein Publikum mit seinem poetologischen Lieblingsmittel nach Hause schickt: "Die Wachgebliebenen dürfen gleich schlafen gehen und die Schlafenden könnt ihr so allmählich wecken" »
Weser-Kurier

» ... für das musikalische Programm bei der WDR-Aufzeichnung sorgten die niederländische Gruppe "bots" und Rolf Rötgers, dessen Songs beim Publikum großen Anklang fanden. »
WAZ

» ... einen unterhaltsamen Abend bot der Musiker und Poet dem Publikum im Gymnasium Werlte. "Menschenlieder" standen auf dem Programm, tatsächlich präsentierte der Künstler viel mehr: Gefühlvolle Lieder, humorvolle Dialoge, geistreiche Gedichte und gekonnte satirische Einwürfe wechselten einander ab. So vielseitig und abwechslungsreich sein Repertoire ist, so wenig lässt sich Rötgers auf eine Sparte festlegen. »
Neue Osnabrücker Zeitung

» ... mich überzeugte die zwingende Eindringlichkeit in der Interpretation. Die überaus gelassene Musik begleitet hervorragend die Inhalte und strahlt eine beeindruckende Ruhe aus. »
Folk-Magazin

» ... Rolf Rötgers glänzte mit feinem Humor, intelligenten Wortspielen und delikaten Fantasien. »
Wildeshauser Zeitung

» ... die Zuhörer lauschen und kichern, sind mal andächtig, mal ausgelassen, aber immer gerührt und berührt von den Songs und Geschichten. Rolf Rötgers ist Kleinkunst ganz groß. Und das alles für einen guten Zweck.- Chapeau! »
Buchhandlung Bökers / Wildeshausen

» ... Zauberpoesie. Soll ich jetzt seufzen, weil ich sie vermisse, diese kleinen, gemeinen Partnerschaftsballaden, die mich dermaßen entsetzt und hingerissen haben? Mir und dem spürbar verdatterten Publikum wurde endlich wieder klar, was das ist: Satire - zwieschlächtig und hinterhältig, je böser, je besser. Bei Rolf Rötgers wird man etwas finden, was die öffentliche Sicherheit und Ordnung aufs explosivste gefährdet, einen feinen, skrupellosen Humor und eine verschwenderisch delikate Phantasie. «
Dr. Nikolaus Gatter / Köln (Kritiker)

» ... so viel Lebendigkeit hat der Wasserturm noch nicht erlebt. Es ging recht theatralisch zu, denn Rolf Rötgers spielte und las aus seinem Roman. Und das tat er im wahrsten Sinne mit Herz und Seele. Mit Katzen und Vögeln redend krabbelte er über den Boden, kämpfte gegen bedrohliche Boten und schlüpfte wieder zurück in die Rolle des Erzählers. »
Westfälische Nachrichten / Gronau

» ... im ausverkauften Haus der Vereine brauchte der Poet nicht viel, um das Publikum bereits nach wenigen Akkorden in seinen Bann zu ziehen. Ein Barhocker, eine Rose und eine klassische Gitarre reichten dazu aus ... Rötgers besticht den ganzen Abend mit geistreichen Texten, gekonnter Wortwahl und scheinbar leichtfüßigen Gitarrenmelodien. Und es gelingt ihm, jeden im Raum mit seinen Texten zu berühren und die eine oder andere Gänsehaut zu provozieren ... Er nimmt sein Publikum mit auf eine Reise, manchmal selbstkritisch oder selbstironisch, manchmal zeitkritisch und über Liebe, verlassen werden oder den eigenen Tod singend und erzählend. Rötgers ist sehr publikumsnah ... ein Musiker zum Anfassen und Quatschen, weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt. Mehr als zwei Stunden voller witziger Wortbeiträge und melodischer Balladen war das Haus der Vereine an diesem Sonnabend eine kleine Insel der Geborgenheit in unserer lauten und schnelllebigen Zeit. «
Nordwest-Zeitung

» ... die Lieder und Geschichten sind geprägt von Melancholie, Tragik, Witz und Sarkasmus, wobei vor allem sein poetischer Umgang mit Worten besticht. Mal komisch, mal dramatisch und stets charmant interagierend spielt Rötgers gekonnt mit verschiedenen Emotionen. «
Delmenhorster Kreisblatt

» ... Rolf Rötgers verzauberte die Besucher mit vielen künstlerischen Variationen. Der Autor und Darsteller brillierte mit gelesenen und gefühlvoll gespielten Passagen. Dieser spannenden Mischung fügte er eine überaus unterhaltsame und abwechslungsreiche Portion an Musik, Lyrik und Satire hinzu. «
Mediengruppe Kreiszeitung

» ... ein beeindruckendes Soloprogramm, wortgewaltig und musikalisch, tiefsinnig und komisch gleichermaßen. Spannende Unterhaltung gewährte der Langeweile nicht den Hauch einer Chance. Wer diesen Künstler nicht engagiert, ist selber Schuld. »
Harpstedter Lesestuhl

rolf rötgers

rolf rötgers



Rolf Rötgers feat. Kristian Vogelberg "Im Diesseits vom Jenseits"

» ... schwer zu beschreiben, was das Publikum in der vollbesetzten Aula auf Gut Spascher Sand erlebte. Die beiden Musiker servierten ihren Zuhörern einen zauberhaften Abend und boten dabei eine Mischung, die in der heutigen Zeit eher selten zu finden ist. Ihr Repertoire an Musik, Geschichten und Instrumenten war vielfältig. Ein Zuschauer formulierte am Schluss den passenden Kommentar zum Erlebnis: "Einfach genial." »
Weser Kurier

» ... an ihren Reisen durch die verschiedensten Musikstile dürften nicht nur Freunde der gepflegten Kleinkunst ihr Vergnügen gefunden haben. Bissig und deftig, aber auch voller Poesie hatten die Künstler die Herzen der rund 100 Zuhörer von der ersten Minute an im Sturm erobert. So mussten die Lachmuskeln des öfteren eine Sonderschicht einlegen.
Mit einer Prise Magie fügten sie noch äußerst unterhaltsame Zaubertricks hinzu, bei denen mancher aus dem Kichern und Staunen nicht herauskam. «
Mediengruppe Kreiszeitung

» ... zwei Künstler mit viel Gefühl, der eine meisterlich auf den Klaviertasten, der andere fulminant mit Worten. Feine Liebeslieder zum Dahinschmelzen, tiefsinnige Poesie für den Geist, Satire für die Seele und Humor fürs Gemüt. Sie sind wie Brüder ... oder doch eher wie ein altes Ehepaar ... eigentlich aber auch wie Katz und Maus ... total ernsthaft und irgendwie immer mit Schalk im Nacken. «
MMT feat. Joe / Autor, Musikproduzent

» ... das Publikum erlebte einige Überraschungen verbaler und musikalischer Art. Im wahrsten Sinne des Wortes haben sich auf der Bühne zwei gefunden, bei denen die Chemie stimmt und die ein poetisch-musikalisches Feuerwerk der Extraklasse entfachen. Der Abend dürfte den Zuhörern bestens im Gedächtnis bleiben.
NWZ






 
rolf rötgers